NNO Ter Apel gaat voor introductie 2.0 litre Hotrod bij 10 inschrijvingen 

Ter Apel- NNO Ter Apel heeft na het uitvoeren van een haalbaarheidsonderzoek gezien dat er een behoorlijk draagvlak voor deze nieuwe (uit Groot Brittannië afkomstige) klasse is. De NNO is dan ook voornemens om deze klasse vanaf 2013 toe te voegen aan het reguliere programma. Deze klasse zal (in tegengestelde richting, dus rechtsom) op de short-oval rijden. De NNO hanteert zo het bestaande reglement dat ook van toepassing is in Groot Brittannië. Er zal gestart worden met auto’s die ”rechts-gestuurd” zijn, waardoor er evt. ook Britse deelnemers van start kunnen gaan in Ter Apel en tevens kunnen de Nederlandse en Duitse coureurs ook eens een uitstapje naar Groot Brittannië maken. Hiervoor zal echter ook het circuit moeten worden aangepast, om aan de strenge veiligheidseisen te kunnen blijven voldoen. Dit vraagt van ons de nodige financiële investeringen en uiteraard een hoop werk en inspanning.

Daarom wordt er door het bestuur van de NNO een ondergrens van minimaal 10 coureurs gehanteerd, die in het eerste seizoen aan de start moeten gaan verschijnen om deze klasse te introduceren. Voor zowel de coureurs als de organisatie moet er wel uitzicht zijn op 10 en meer deelnemers. 

De NNO heeft een sponsor kunnen vinden (het betreft twee racebanden van Hoosier) voor de eerste 10 inschrijvers die in 2013 van start gaan. Snel inschrijven/deelnemen wordt dus beloond. 

Om er zeker van te zijn dat dit aantal deelnemers ook daadwerkelijk aan de start zal verschijnen wordt de volgende maatregel gehanteerd:

Coureurs die in 2013 willen gaan deelnemen in deze klasse dienen als borg (statiegeld) een bedrag van € 500,- over te maken aan de NNO vòòr 01 november 2012. Wanneer minimaal 10 deelnemers dit hebben gedaan zal de NNO deze klasse in 2013 definitief toevoegen aan het race-programma. Na aankoop van een complete auto, of bij (eigen)bouw nadat de helft van een dergelijke auto gereed is, zal de coureur meteen € 250,- van deze borg terug ontvangen. Wanneer de betreffende deelnemer in 2013 ook daadwerkelijk aan de start verschijnt krijgt hij de overige € 250,- ook retour + 2 nieuwe banden (voorgeschreven Hoosiers) voor zijn auto. Bij minder dan 10 aanmeldingen op 01 november zal de klasse in 2013 niet van start gaan, de coureurs die hun betaling hebben verricht zullen hun geld dan ook volledig terugkrijgen.

Kortom, de NNO is bereid z’n nek uit te steken en dit avontuur aan te gaan, maar we willen wel enige zekerheid inbouwen. Vandaar dit “statiegeld-systeem”. Ook wij moeten immers investeren. Dit willen we wel, maar we willen niet (meer) investeren in lucht. Samen willen we geen (nieuwe) klasse met (te) weinig deelnemers. Bij voldoende aanmeldingen (10 of meer) gaat het in 2013 gewoon door en krijgt een inschrijver zijn “statiegeld” in 2 porties terug (+ evt. 2 nieuwe banden). Wanneer er te weinig deelnemers zijn, krijgt iedere inschrijver zijn “statiegeld” per omgaande teruggestort.

We vragen dan ook van de coureurs om zich samen in te zetten, om deze klasse daadwerkelijk te kunnen introduceren, zodat we gezamenlijk van deze prachtige klasse een succes kunnen maken op onze fraaie oval in Ter Apel. Wij zijn “om”, nu de coureurs nog. 

Voor aanmeldingen contact opnemen met de NNO, inschrijfformulieren zijn a.s. zondag beschikbaar in het jury-gebouw, het reglement is tevens verkrijgbaar bij de NNO;

 
Frits d’ Haan; 0528-265036
Robert Dreier; 0599-413106
e-mail; Dit e-mailadres is beschermd tegen spambots. U heeft JavaScript nodig om het te kunnen zien.

 2 litre hotrod 6

 

NNO Ter Apel startet mit den 2.0 Litre Hot Rods bereits 2013 wenn sich mindestens 10 Fahrer einschreiben

Ter Apel – Die NNO Ter Apel hat aufgrund der Machbarkeitsstudie festgestellt, daß es starkes Interesse gibt. Diese aus England stammende Klasse könnte nach dem Willen der NNO bereits im nächsten Jahr zum regulären Programm hinzugefügt werden. Es ist vorgesehen, daß englische Reglement zu übernehmen und in Ter Apel auf dem kleinen (Short) Oval „clockwise“, also im Urzeigersinn rechtsherum zu fahren. Die Fahrzeuge sind dann natürlich auch mit dem Lenkrad auf der rechten (Beifahrer-) Seite versehen.

Dadurch ist es möglich, daß Fahrer aus Deutschland und den Niederlanden auch in England mit gleichem Material antreten können und natürlich auch Fahrer von der Insel ohne Anpassungen an Läufen auf dem Kontinent teilnehmen können.

Um dies zu ermöglichen und dabei nicht die hohen Sicherheitsanforderungen zu vernachlässigen, muß die Rennstrecke verändert und angepasst werden. Dies erfordert einigen Aufwand, den unser Verein auch gerne treiben will.

Die NNO hat jedoch beschlossen, daß sich mindestens 10 Fahrer fest einschreiben müssen, damit die Klasse 2013 an den Start gehen kann. Dadurch haben auch diejenigen, die ein Auto bauen werden, Planungssicherheit. Zudem ist es uns gelungen, einen Sponsor zu finden, der diese Klasse gerne unterstützen möchte. Er wird die ersten 10 Fahrer, die sich fest einschreiben, mit 2 Reifen belohnen! Es handelt sich dabei natürlich um genau den vom Reglement vorgeschriebenen Typ, der auch später zum Einsatz kommen wird.

Wir gehen davon aus, daß es auch im Interesse aller potentiellen Starter ist, wenn sich nur Fahrer einschreiben, die dann wirklich ein Auto präsentieren werden. Zudem möchten wir als Verein auch eine Absicherung haben. Daher wird die Einschreibung wie folgt geregelt :

Jeder Fahrer, der 2013 in der 2.0 litre Hot Rod Klasse in Ter Apel starten will, hinterlegt bis zum 1. November diesen Jahres eine Einschreibgebühr in Höhe von € 500,00 als Pfand bei der NNO. Wenn sich mindestens 10 Fahrer eingeschrieben haben, wird die Klasse zum Programm hinzugefügt und das Reglement offiziell verkündet. Sobald dann im Anschluß diese einge-schriebenen Fahrer nachweislich mit dem Bau eines Autos begonnen oder sogar ein fertiges Auto gekauft haben, zahlt die NNO die halbe Einschreibgebühr ( € 250,00 ) unmittelbar zurück. Die andere Hälfte wird am ersten Renntag zurückgezahlt, wenn das Fahrzeug wirklich am Start steht. Dazu erhalten die ersten 10 eingeschriebenen Fahrer, Ihre beiden Hoosier Gratis-Reifen, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug am ersten Renntag teilnehmen.

Sollten sich bis zum 1. November weniger als 10 Starter eingeschrieben haben, zahlt die NNO den kompletten Betrag ( € 500,00 ) schnellstmöglich zurück und wird unter Umständen die Einführung zu einem späteren Zeitpunkt prüfen.

Also, die NNO ist bereit, einen großen Schritt für den Ovalracing- / Speedwaysport zu gehen. Noch nie konnte man mit einem Tourenwagen sowohl in England als auch auf dem Kontinent ohne Umbaumaßnahmen starten.

Die Einschreibgebühr dient uns und Euch als Sicherheit, daß wir wirklich mindestens 10 Autos beim ersten Saison sehen werden. Den Aufwand und die Kosten, die auf den Club zukommen, wollen wir nur investieren, wenn sichergestellt ist, daß sich die Zusagen nicht in Luft auflösen und wir (wieder) mit einer neuen Klasse und wenigen Teilnehmern starten müssen.

Für alle Personen, die sich einschreiben, ist das Risiko gering : Entweder, die Klasse fährt in 2013 und die NNO zahlt die € 500,00 in zwei Etappen zurück oder es klappt noch nicht im nächsten Jahr und die NNO zahlt die komplette Einschreibgebühr umgehend zurück. Dazu erhalten die ersten 10 sogar noch 2 Hoosier Reifen!

Es wäre unser Wunsch, daß sich jeder ab sofort zu einem Botschafter und Fürsprecher für diese neue, tolle Klasse machen wird und möglichst viele Fahrer und Teams mit dem gleichen Virus infiziert, den wir seit dem Besuch der 2 litre Hot Rods in England in uns haben.

Seid von Anfang an dabei, wenn wir gemeinschaftlich die neue Klasse einführen und sicher viele spannende Rennen im Autosportstadion „De Polderputten“ sehen werden.

Wir bitten um zeitnahe Kontakaufnahme, um alles weitere zu besprechen :

NNO Ter Apel; Frits d’ Haan; +31 528-265036, Robert Dreier; +31 599-413106, e-mail; Dit e-mailadres is beschermd tegen spambots. U heeft JavaScript nodig om het te kunnen zien.

Gerne steht auch Jörg Libuda zur Verfügung, wenn durch die Sprache etwas unklar sein sollte: Dit e-mailadres is beschermd tegen spambots. U heeft JavaScript nodig om het te kunnen zien. +49 2867 223511 abends.

 
 
 
logo spedeworth